Child pages
  • Anleitung für Moderatoren
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Der erste Teilnehmer in einem Meeting-Raum ist der Moderator und hat damit einige Sonderrechte. Nur der Moderator kann z.B. einen Teilnehmer aus der Konferenz entfernen (außer sich selbst) und andere Teilnehmer stumm schalten.

Inhaltsverzeichnis

Konferenz anlegen

Im Browser kann man entweder:

  1. Auf https://konferenz.netzbegruenung.de gehen und dort den Raumnamen im Feld eingeben.
  2. Du kannst auch direkt Adresse deiner Konferenz eingeben.Um den Raum zu erstellen, gebe einfach https://konferenz.netzbegruenung.de/RAUM_NAME eingeben. "RAUM_NAME" entspricht dann den Namen der Konferenz.

blockiert Telefoneinwahl

Bei der Raumnamenwahl bitte keine Umlaute oder Sonderzeichen verwenden, weil sonst die Telefoneinwahl wahrscheinlich nicht funktioniert. A-Z (tick) a-z (tick) 0-9 (tick)

Personen einladen

Um andere Teilnehmer:innen einzuladen, schickt man ihnen am besten den Link zum Raum. Sobald du auf das 'i' klickst öffnet sich ein kleiner Kasten in dem du alle Informationen erhältst, die andere Personen brauchen um zu deinem Konferenzraum zu gelangen: (mit einem klick auf kopieren sind Daten in deiner Zwischenablage)

Eingeladene, die eine Sprecherrolle haben, können mit
https://konferenz.netzbegruenung.de/RAUM_NAME#config.startWithVideoMuted=false&config.startWithAudioMuted=false
eingeladen werden.
Zuhörende können mit
https://konferenz.netzbegruenung.de/RAUM_NAME#config.startWithVideoMuted=true&config.startWithAudioMuted=true
eingeladen werden, so dass sie nicht stören.

Einen Raum reservieren

Ein Meeting-Raum existiert, solange mindestens ein Nutzer anwesend ist. Verlässt der letzte Nutzer den Raum, ist er Geschichte und steht jedermann zur Neueröffnung offen. Damit kann auch die Moderator-Rolle (s.o.) nur solange reserviert werden, wie der von ihm angelegte Raum (ununterbrochen) existiert.

Ein Passwort vergeben

Der Moderator kann in dem Meeting-Raum ein Passwort vergeben, das alle Teilnehmer benötigen um in das Meeting zu gelangen. Das Passwort ist wie die Moderator-Rolle nicht persistent, das heißt es nicht mehr gültig, wenn alle das Meeting verlassen haben (s.o.). Öffnet man den Raum erneut, hat er kein Passwort mehr. Außerdem schließt das Passwort die Telefoneinwahl aus. Für ein ungestörtes Treffen eigentlich sich deshalb besonders ein Meeting-Raum mit einem kryptischen Namen (siehe auch Sicherheit). 

Sicherheit

Der Server schlägt im Browser kryptische Namen vor, diese sind Funktionsbezeichnungen (wie z.B. Ortsverband-Musterstadt) vorzuziehen. Den vorgeschlagenen Konferenznamen kann man einfach durch klicken auf "Los" benutzen. Alternativ kann man sich einen Raumnamen mit dem Passwortgenerator erzeugen und in das Textfeld eingeben. Durch solche Raumnamen ist i.d.R. gewährleistet, dass nur zugelassene Teilnehmer an der Konferenz teilnehmen.

Achtung bei der bei der Weitergabe von Raumnamen

Wenn ein Konferenzraum über eine Internet-Suchmaschine gefunden werden kann, hast du keine Kontrolle mehr darüber, wer ihn betritt. Das ist bei Meetings, die für geschlossene Gruppen gedacht sind, ein Sicherheitsproblem.

Wer einen Raumnamen kennt, gibt ihn in die App oder die Adresszeile des Browsers ein und ist drin. Deswegen ist es wichtig zu wissen, wer den Link oder den Zugriff darauf hat. Den Raumnamen auf einer öffentlich zugänglichen Webseite oder (halb-)öffentlichen Mailinglisten oder Social Media Kanälen bekannt zu geben, ist keine gute Idee, weil sich dann alle, die Zugriff auf die Seite haben, jederzeit in den Raum einwählen können.

Wenn du als Initiator*in oder Moderator*in eines Raumes die Kontrolle darüber haben willst, wer ihn betreten kann, dann achte darauf, dass du den Link an die Teilnehmer*innen nur über nicht-öffentliche Wege verteilst. Also über eine sichere E-Mail, in der Grünen Wolke, in einem Kanal der Chatbegrünung. Verwende Mailinglisten nach Möglichkeit nur, wenn du weißt, wer Empfänger*in auf dieser Liste ist.

Teilnehmer stummschalten

Wenn z.B. Störgeräusche zunehmen, kann der Moderator

  • einen einzelnen Teilnehmer stummschalten

Es ist jedoch nicht möglich, die Stummschaltung rückgängig zu machen. Das muss immer vom jeweiligen Teilnehmer erfolgen.

Teilnehmer entfernen

Falls ungewollte Teilnehmer in einem Meeting sind oder jemand aufgrund von technischen Problemen doppelt im Meeting auftaucht, kann der Moderator ungewollte Nutzer auch entfernen.







  • No labels